Der Künstler

Jens Kunik

geb. 1963 in Bad Säckingen
lebt und arbeitet in Berlin

1986 – 93 Kunstakademie Düsseldorf, freie Malerei
ab 91  Meisterschüler bei Prof. Michael Buthe
1993 Stipendium der Kulturstiftung Offenburg
1994 Preisträger „Zeitgenössische Kunst in der Ortenau“
2008 – 2017 Arbeitsaufenthalte in Indien, Peru,
Griechenland und Spanien

Einzelausstellungen (Auswahl)
2008 „sprich mir nach“, Studio W12, Berlin
2009  „ Abstraktion oder glückliche Momente eines Archivars“,
Studio W12, Berlin
2010 „bis zum letzten Hemd“, Studio W12, Berlin
2012 Werkschau, Alte Brennerei Schloss Genshagen, Genshagen

Gruppenausstellungen (Auswahl)
2000 „Das Jahrhundert im Blick der Sammlung, TOTALE 03“
Museum für Neue Kunst, Freiburg i. Br.
2001 „Belle de Jour“, Aachen
2007 „Sept“ Espace Surplus, Berlin

Arbeiten in privaten und öffentlichen Sammlungen
Museum für Neue Kunst, Freiburg im Breisgau
Museum im Ritterhaus, Offenburg
Badisches Elektrizitätswerk
Sammlung Gertraud und Rüdiger Hurrle, Durbach

Webseite mit weiteren Arbeiten: www.kunik.eu